Der Schnee knirscht unter deinen Füßen in der Aufstiegspur, der Lärm der letzen Liftstation verebbt langsam und aus der Ferne lachen uns schon das Gipfelkreuz und unverspurte Hänge entgegen, die stressfreie Powderturns vom Feinsten versprechen..

Wen auch DU dem Zauber von magischen Momenten in der winterlichen Bergwelt erlegen bist, dann lass Dich und Deine Freunde von uns ver-führen zu den schönsten Freeridespots Tirols. Von den Hängen des Freeride World Tour Spots Fieberbrunn im Osten bis hin zu den weltbekannten Runs rund um den Arlberg im Westen, von Riding mit Stadtblick auf der Seegrube oberhalb Innsbrucks bis zu den hochalpinen Gletschern, Flo und seine Jungs kennen dieses Land wie ihre Westentasche und teilen ihre magic moments mit Dir.

Wir gehen auch gerne auf Eure Wünsche ein und stellen Euch ein maßgeschneidertes Programm zusammen - vom Einsteigerworkshop für den Freeride-Rookie, einer Mehrtagestour für die Hike-Ambitionierten unter Euch oder einfachem Genussfreeriden bis hin zu individuellem Coaching ist alles möglich. Auch Lawinen-Workshops mit professionellem Suchfeld und Ernstfallsimulation mit Videoanalyse gehören zu unserem Angebot.

Flo liebt seinen Job - Freeriden
Hauni in action! (Foto by: Sepp Mallaun)

Freeride Tagesworkshops in Tirol ab 105 Euro pro Person

Die Location der Tagesworkshops ist der Großraum Innsbruck. Je nach Schneelage fahren wir auf der Innsbrucker Nordkette, in der Axamer Lizum oder im Stubaital (Schlick oder Stubaier Gletscher).

  • Anreise: Selbständige Anreise bis Innsbruck, von hier je nach Gruppengröße gemeinsam ins Schigebiet.
  • Kurskosten und Leistungen: 105 € / Person für: 1 Tag guiding, Backcountry-Ausrüstung (Rucksack, Schaufel, Sonde, LVS), Minimum: 4 Teilnehmer, Maximum: 8 Teilnehmer pro Gruppe. Bei größerer Gruppe teilen wir uns auf und nehmen einen zweiten Guide mit!
  • Start: Treffpunkt 8.30
  • Ende: ca. 16:00 letzte Abfahrt, danach gibt´s noch ein gemeinsames Getränk
  • Mitzubringen / Teilnahmevoraussetzungen: Ihr solltet ausreichendes Fahrkönnen für sicheres Riden abseits der Piste haben. Wer hat, bitte eigenen Helm und evtl. Protektoren mitbringen, eine eventuelle eigene Backcountryausrüstung kann natürlich auch verwendet werden. Bargeld oder Karte für das Liftticket braucht Ihr auch.
  • Inhalt der Kurse: Das Wichtigste für uns ist ein Freeridetag voller Spaß am Berg, abseits der Pisten und mit Fokus auf Safety! Powdern steht dabei ebenso auf dem Programm wie Fahrtechniktipps, ein Einblick in die Lawinenkunde und kleinere Hikes.

Green Room Freeriden

Wie unter Philosophie erklärt, steht der Green Room für CSR und nachhaltiges Verhalten, hier konkrete Möglichkeiten zu (umwelt-)bewussterem Freeriden.

  • Anreise: Sind Sie offen für Neues, werden Sie feststellen, wie viele Spots man mit Öffentlichen Verkehrmitteln erreichen kann! Busse werden mittlerweile schon als Optionen gesehen, die Anreise mit der Bahn dagegen noch kaum - es sind beispielsweise einige Spots im berühmten Stubaital, oder auch Seefeld in der Nähe von Innsbruck mit der Bahn erreichbar, die wunderschönen Strecken führen wie eine mobile Aussichtsplattform durch Berge und Wälder, wo man mit dem Auto gar nicht hin kommt...billiger, keine Staus, kein Stress, keine Probleme mit den Schneeketten - Sie werden erholt und glücklich ankommen.
  • Abfall: Alles, was weggeworfen wird, kann verheerende Auswirkungen auf das sensible Ökosystem Berg haben: Plastik wird etwa zum Nestbau verwendet, Zigarettenstummel gefressen - hier gilt das alte Sprichwort: Take only memories, leave only footprints!
  • Wählen Sie Ihre Aufstiegs- und Abfahrtsrouten: Vermeiden Sie Gebiete, wo Schneehühner überwintern und sich Gemsen aufhalten - das Nahrungsangebot im Winter ist spärlich, und jede zusätzliche Flucht verbrennnt wichtige Kalorien und kann zum Tod des Tieres führen.
  • Verpflegung: Kaufen Sie lokal, saisonal, Bio und Fair Trade und vermeiden Sie vor allem Plastikflaschen! Selbst zusammengestellte Bio-Snacks kosten kaum mehr Geld und verursachen viel weniger Abfall als verpacktes Junk-Food...

Broschüre Skitouren mit öffentlichen Verkehrsmitteln im Großraum Innsbruck

Protect Our Winters

Matthias "Hauni" Haunholder
Flo Orley