Photocredit: Verein SOL, cleaneuro.at

Der Workshop macht die globalen Effekte unseres lokalen Konsums bewusst und verdeutlicht die Auswirkungen der Globalisierung. Die Grundlagen für eine kritische Reflexion unseres Handelns und Anregungen zu Möglichkeiten eines veränderten Konsumverhaltens werden vermittelt.

Clean Euro ist ein Tool zur selbständigen Bewertung der Nachhaltigkeit unseres Konsums. Ein nachhaltiger Lebensstil geht nicht auf Kosten anderer, wie zum Beispiel unserer Kinder, Menschen auf anderen Kontinenten oder der Natur. Bei jedem Kauf stellt man sich drei Fragen: Ist das Produkt ÖKO, FAIR, NAHE? Ein JA zählt 1/3 des Kaufpreises.

Diese Methode ist natürlich nicht exakt, ermöglicht aber auch ohne viel Vorkenntnisse eine grundlegende Nachhaltigkeitsbewertung des Produktes. Je mehr man weiß, desto mehr kann man die Methode später verfeinern.

Sieben Ideen zum Konsum:

  • Nicht kaufen (zB Wasser in Plastikflaschen)
  • Weniger kaufen
  • Borgen und Leihen
  • Dienstleistungen statt Produkte
  • Second Hand
  • Einkaufswege überdenken
  • Nachfragen

Der Nachhaltige Stadtrundgang

Der Nachhaltige Stadtrundgang führt uns zu verschiedenen Stationen, an denen wir uns anhand konkreter Beispiele mit der Produktion und dem Konsum beschäftigen. Wir lernen, wo nachhaltige Produkte erhältlich sind, welche Produkte fragwürdig sind, und wie wir mit unseren Kaufentscheidungen die Welt fairer machen können.

Kontakt & Anfrage