Energie(sparen)

Ein sehr interessanter Artikel in der OEKONEWS zeigt, dass die konsequente Umrüstung auf LED-Beleuchtung in Deutschland zur Abschaltung von 8 der 9 Atomkraftwerke ausreichen würde!

Sonnenenergie

Die Wüsten der Erde empfangen in 6 Stunden mehr Energie von der Sonne als die Menschheit in einem Jahr verbraucht - alle Infos dazu finden Sie auf der Website der DESERTEC FOUNDATION! In Österreich gibt es etwa 140 km2 geeignete Dachflächen und 50 km2 Fassaden - die Energiewende ist möglich!

Ökostrom

"Der Strom kommt immer aus der gleichen Steckdose, was soll daran Öko sein?"
Diese und ähnliche Argumente hört man oft, wenn es um das Thema Ökostrom geht. Und ja, es gibt keine eigenen Ökostrom-Leitungen, ABER: es kommt darauf an, was die StromanbieterInnen mit unserem Geld machen, also in welche Bereiche investiert wird!

Ökostrom muss aus erneuerbaren Energiequellen (erneuern sich innerhalb kurzer Zeit und sind de facto unerschöpflich) erzeugt werden, also aus Kleinwasser-, Windkraft-, Biomasse- oder Solarkraftwerken. Somit können WIR als KonsumentInnen entscheiden, ob wir in den Ausbau von Atom- und Kohlekraftwerken oder in erneuerbare Energien investieren wollen! Ökostrom hat nur ca. 10% des Ökologischen Fußabdruckes von "normalem" Strom - der Umstieg auf Ökostrom ist somit eine sehr einfache und effiziente Möglichkeit, den Fußabdruck zu verkleinern!

In Österreich werden im Moment zwei Ökostromanbieter empfohlen:

  • AAE Naturstrom
  • Ökostrom AG

Der mit dem Österreichischen Umweltzeichen für Grünen Strom ausgezeichnete AAE Naturstrom Plus ist der umweltfreundlichste Stromtarif, da er sich zum Großteil aus Wind- und Sonnenstrom zusammensetzt.

Der Umstieg zu Ökostrom erfolgt in 3 Schritten

  1. alte Stromrechnung an info@aa.at schicken und um ein Angebot bitten.
  2. Angebote vergleichen und Entscheidung treffen.
  3. Antrag abschicken - fertig, den Rest (Abmeldung, Umstieg etc.) erledigt der Ökostromanbieter selbst!

Just do it!